Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Text: Vilsbiburger Zeitung, 26.05.2015, Fotos: Josef Marsmann.

Drumkids erreichten 3. Platz im Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert"

Drumkids erreichten 3. Platz im Bundeswettbewerb von Jugend musiziert

Spielfreude mit Groove und Dynamik

Vilsbiburg. Die musikalischen Farben ihrer Heimatstadt auf Bundesebene vertreten hat das Ensemble Drumkids - sechs Schlagzeugschüler der städtischen Musikschule - vor kurzem beim Wettbewerb „Jugend musiziert" des Deutschen Musikrats. Als eines der 14 besten Percussionensembles aus ganz Deutschland hatten sie sich für den Bundeswettbewerb 2015 in Hamburg qualifiziert.

 

Eltern und Schüler waren nach zehnstündiger Anreise mit Kleinbus und Anhänger, der mit allen Instrumenten vollgepackt war, an die Alster angereist. Nach der Anmeldung und den letzten Instruktionen zum Wettbewerb in der Carl-Cohn- Schule wollten sich die Jungs im Quartier von den Reisestrapazen ausruhen und sich auf den bevorstehenden Wettbewerb fokussieren. Am nächsten Tag fuhr die gesammelte Mannschaft mit Bus und Instrumenten zum Spielort, wo sich alle dem minutengenauen Zeitplan für Aufbau, Einspielzeit und Wertung zu halten hatten. Dank der mitgereisten Eltern konnte der Auf- und Abbau schnell und routiniert bewerkstelligt werden. Für die jungen Spieler hieß es nun, die richtige Balance zwischen Spannung und Entspannung zu finden. Es bauten immer drei Ensembles auf, die dann hintereinander ohne Umbau ihr Wertungsprogramm präsentierten.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Virtuos präsentierten sich die jungen Drummer der städtischen Musikschule Vilsbiburg...Mit „Cha Cha Kiss" von Eckhard Kopetzki begrüßte das junge Sextett aus Niederbayern die Jury und alle Zuhörer in Hamburg. In diesem nach Santanta klingenden Latin- Stück auf Marimba, Xylophon, Vibraphon und Drumset zeigten die jungen Spieler viel Spielfreude mit Groove und Dynamik.

 

Im zweiten Trommelstück „Sambasi" von Giovanni della Monica kam das speziell dafür zusammengestellte Bühnenoutfit der Trommler besonders zu Geltung. Im flotten Marching-Style feuerten die Jungs mit verschiedenen Trommeltechniken auf Bongos, Snare, Tenor- und Standtoms ein Rhythmusfeuerwerk ab.

 

Zum Abschluss präsentierten die Drumkids die Paso Doble „Carmencita" von Fritz Stirnemann. Mit ihrer eigenen konzerterprobten Percussion- Version zeigten die Schlagwerker wieder auf allen Stabspielinstrumenten gekonnt und virtuos ihr bestechendes Zusammenspiel in Dynamik und Rhythmik und verabschiedete sich unter lautstarkem Applaus der gesamten Zuhörerschaft im Konzertsaal.

 

Die Drumkids aus Vilsbiburg konnten mit ihrer Darbietung einen sehr guten 3. Platz mit 21 Punkte erreichen. Sie landeten damit auch vor den Drummern aus Schweinfurt, die sich als zweites bayerisches Ensemble in der Altersgruppe 3 qualifiziert hatten. Angesichts des sehr hohen Niveaus vieler der bundesweit erfolgreichen Ensembles waren alle Beteiligten überglücklich. Gefreut haben sich die Organisatoren auch über die finanzielle Unterstützung dieser Hamburgreise durch die Stadt Vilsbiburg und die Musikschule.

 

Wer die Bundesteilnehmer von „Jugend musiziert 2015" mit ihrem Erfolgsprogramm in Vilsbiburg hören möchte, sollte am Freitag, 24. Juli, ab 19 Uhr in der Aula der Grundschule zum Abschusskonzert der städtischen Musikschule kommen.

 

Bidunterschrift rechts

Virtuos präsentierten sich die jungen Drummer der städtischen Musikschule Vilsbiburg beim Bundesentscheid im Konzertsaal der Carl-Cohn-Schule in Hamburg.

 

Bildunterschrift links

Die erfolgreichen „Drumkids" (von links) Marcel Franz, Jakob Marsmann, Felix Speil, Aaron Tizian Stalleder, Nikolai Postruznik und Denis Gallner mit ihrem Schlagzeuglehrer Roland Gallner.

drucken nach oben