Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Text: Vilsbiburger Zeitung, 15.07.2015

Aktion der Klimakommune: Fahrradgeschäfte bieten Prüfung an

Bei den Vilsbiburger Fahrrad-Fachgeschäften sind die Fahrräder in Sachen Sicherheit in besten Händen (Heiner Wernthaler von Radsport Bauer).

Fahrräder kostenlos prüfen lassen

Vilsbiburg. Radfahren ist praktizierter Klimaschutz. Die Stadt als Klimakommune möchte dazu motivieren und zugleich einen Beitrag für die Sicherheit der Radfahrer leisten. Dafür unterstützt sie im Rahmen einer Förderkampagne die Einsatztauglichkeit der Fahrräder. In den letzten beiden Juliwochen können alle Vilsbiburger ihre Fahrräder zu Fahrrad Stelzenberger und Radsport Bauer für einen kostenlosen Fahrradcheck bringen. Die Aktion findet im Rahmen der bayrischen Klimawoche statt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bei den Vilsbiburger Fahrrad-Fachgeschäften sind die Fahrräder in Sachen Sicherheit in besten Händen (Bernhard Stelzenberger).Erst im Einsatz werden manche Schwachstellen am Fahrrad deutlich: Die Bremsen reagieren zu schwach oder das Licht, das funktionslos nicht mal als „Blendwerk" dient, macht die Heimfahrt vom Biergarten zum Risiko. Vor allem Kinder sind auf die volle Einsatztauglichkeit ihrer Vehikel angewiesen, in den Ferien genauso wie auf dem Schulweg.

 

Das Sachgebiet Klimaschutz der Stadtverwaltung hat sich des Themas angenommen, da jede vermiedene motorisierte Fahrt hilft, Treibhausgase einzusparen. Zudem soll die Gelegenheit genutzt werden, mittels eines Fragebogens Anregungen der Vilsbiburger zur Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer zu erkunden, neben anderen Fragen zur klimafreundlichen Mobilität. „Wenn wir wissen, wo die Bedürfnisse der Radfahrer vor Ort liegen, können wir auch gezielt Verbesserungen planen", regt Klimaschutzmanager Georg Straßer an, die Gelegenheit jetzt zu nutzen. Jeder, der sein Rad checken lassen möchte, füllt den kurzen Fragebogen aus und gibt ihn beim Radgeschäft oder im Rathaus ab. Straßer nimmt die Anregungen auf, um sie in die Radfahrkampagne Klimaschutz einfließen zu lassen. Radwegekarten der Region liegen in beiden Geschäften kostenfrei aus, ebenso im Rathaus.

 

Jeder Vilsbiburger Bürger - dazu gehören natürlich auch die Kinder - kann mit einem Fahrrad oder E-Bike am kostenlosen Fahrradcheck teilnehmen, ausgeschlossen sind Materialkosten sowie weitergehende Arbeitskosten zur Fahrradreparatur. Die Aktion läuft vom 20. bis zum 31. Juli bei den beiden Vilsbiburger Radgeschäften. Um telefonische Anmeldung während dieser Zeit wird gebeten, um Engpässen vorzubeugen (Fahrrad Stelzenberger, Telefon 6631; Radsport Bauer, Telefon 3627).

 

Bei den Vilsbiburger Fahrrad-Fachgeschäften sind die Fahrräder in Sachen Sicherheit in besten Händen, links Bernhard Stelzenberger, rechts Heinrich Wernthaler von Radsport Bauer.

drucken nach oben