Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Text, Fotos: Vilsbiburger Zeitung, 09.07.2016

Abschlusskonzert der Musikschule im Gedenken an ihren Gründer Gerhard Hellmann

Das Jugendblasorchester spielte rockige Variationen von Bach.

Erfrischende Klangkombinationen

Vilsbiburg. Unter dem Leitmotiv „In Memoriam Gerhard Hellmann" veranstaltete die Städtische Musikschule Vilsbiburg am vergangenen Sonntag ihr Abschlusskonzert. Ein letztes Mal in diesem Schuljahr konnten die Musikschüler ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Für die erfolgreich bestandenen D1-, D2- und D3-Prüfungen sowie für die Kompetenznachweise Musik erhielten einige Schüler besondere Anerkennung.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Die Absolventen der D1-, D2- und D3-Prüfungen mit ihren Lehrern.Eingeleitet wurde das Konzert mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Gründer und ehemaligen Leiter der Musikschule, Gerhard Hellmann. Mit der Gründung der Städtischen Musikschule vor 34 Jahren leistete er einen grundlegenden Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt Vilsbiburg, sagte sein Nachfolger, Rolf-Ulrich Denzer.

 

Es folgte ein Programm, das nahezu alle musikalischen Genres von Barock bis Moderne miteinander verknüpfte. Die häufig exotischen Instrumentalkombinationen der Soli, Duette und Ensembles zogen die Zuschauer in ihren Bann. Von J. S. Bach über Edvard Grieg bis hin zu Michael Jackson erlebten die Zuhörer das breite musikalische Angebot der Musikschule in einem kurzweiligen Konzertprogramm.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Fünf Musikschüler, (v. l.) Carina Maller, Zacharias Priller, Lucia Maier, Michael Geltinger und Markus Englberger erhielten den Kompetenznachweis...Zur Eröffnung erklang vom Jugendblasorchester der Musikschule unter der Leitung von Sebastian Bortolotti ein Arrangement mit Themen von Johann Sebastian Bach, „Rock that Bach". Es folgte ein romantisches Klarinettensolo, und auch die jungen Streicher sowie das Ensemble „Musictime" überzeugten durch sauberes Zusammenspiel und musikalischen Ehrgeiz. Die Zuhörer konnten den Abwechslungsreichtum des Konzerts bereits erahnen. Das Besondere an dem jährlichen Abschlusskonzert ist aber auch, dass man dabei die musikalische Entwicklung der Schüler vom späten Grundschüler bis hin zum Abiturienten im Verlauf von zwei Stunden mitverfolgen kann.

 

Mit ungewöhnlichen und erfrischenden Klangkombinationen begeisterten das Ensemble „Butterfly" oder das Duo Carina Maller am Akkordeon und Michael Geltinger am Xylophon. Eine ungeahnte Vielfalt an Percussion-Instrumenten führten die Drum-Kids in ihrem breiten Repertoire mit sichtbarer Freude an der Musik auf. Die Gitarristen der Musikschule bilden die Band, die unter der Leitung von Wolfgang Mond als letztes Ensemble vor der Pause die Bühne betrat.

Nach der Pause folgten hauptsächlich solistischen, Darbietungen einiger älterer Schüler, die mit dem Kompetenznachweis Musik, einer schülerspezifischen musikalischen Auszeichnung, geehrt wurden. Mit einer professionellen Leichtigkeit meisterten sie, an Hackbrett, Akkordeon, Klavier oder Schlagzeug, virtuose Stücke auf sehr hohem Niveau.

 

Prüfungen und Auszeichnungen

 

Aber auch einige der jüngeren Musiker erhielten ihre Urkunden für die erfolgreich bestandenen D1- und D2-Prüfungen. Besondere Anerkennung verdiente sich Markus Englberger, der als erster Schüler der Städtischen Musikschule das goldene Musikabzeichen erhielt. Noch am selben Tag absolvierte er die praktische Prüfung im Fach Klavier in Fürstenzell. Folgende Schüler haben die theoretische und praktische D1-, D2- oder D3-Prüfung bestanden und erhielten beim Abschlusskonzert der Musikschule ihre Urkunde von Bürgermeister Helmut Haider und Musikschulleiter Rolf-Ulrich Denzer.

 

D1: Schlagzeug: Quirin Billinger, Jonas Brambs, Christian Breuer, Korbinian Forster, Jakob Ganslmeier, Benedikt Ganslmeier, Thomas Jarosch, Jan Lenk, Maximilian Schuhart; Gitarre: Ursula Unterreithmeier.

 

D2: Saxophon: Eva Albersdörfer; Akkordeon: Simon Giglberger; Klavier: Victoria Haller.

 

D3: Klavier: Markus Englberger Außerdem erhielten folgende Musikschüler den schülerspezifischen Kompetenznachweis Musik: Klavier: Markus Englberger; Schlagzeug: Michael Geltinger und Zacharias Priller; Hackbrett: Lucia Maier; Akkordeon: Carina Maller.

 

Bild links oben

Das Jugendblasorchester spielte rockige Variationen von Bach.

Bild rechts

Die Absolventen der D1-, D2- und D3-Prüfungen mit ihren Lehrern.

Bild links unten

Fünf Musikschüler, (v.l.) Carina Maller, Zacharias Priller, Lucia Maier, Michael Geltinger und Markus Englberger erhielten den
Kompetenznachweis Musik; ihre Musiklehrer, Bürgermeister Helmut Haider und Musikschulleiter Rolf-Ulrich Denzer gratulierten.

drucken nach oben