Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Energieberatung auf hohem Niveau

Im Rahmen eines Vilsbiburger Energieberatertreffens tauschten sich diese mit der Regionalmanagerin der Verbraucherzentrale (VZ) Bayern, Sigrid Goldbrunner, aus. Die VZ bietet als Baustein ihres Beratungsportfolios auch eine Energieberatung an. In Landshut ist eine Niederlassung, wo sich jeder Bürger informieren kann, im Büro, telefonisch oder online. Seit kurzem kann die VZ auch Bürger vor Ort besuchen, beispielsweise für einen Heizcheck oder einen Gebäudecheck
Energieberatung auf hohem Niveau
Vilsbiburger Energieberater sind der Einladung von Klimaschutzmanager Georg Straßer gefolgt, hier im Gespräch mit der Regionalmanagerin der Verbraucherzentrale Bayern, Sigrid Goldbrunner (re.)

Im Rahmen eines Vilsbiburger Energieberatertreffens tauschten sich diese mit der Regionalmanagerin der Verbraucherzentrale (VZ) Bayern, Sigrid Goldbrunner, aus. Die VZ bietet als Baustein ihres Beratungsportfolios auch eine Energieberatung an. In Landshut ist eine Niederlassung, wo sich jeder Bürger informieren kann, im Büro, telefonisch oder online. Seit kurzem kann die VZ auch Bürger vor Ort besuchen, beispielsweise für einen Heizcheck oder einen Gebäudecheck:

 

Gegen einen Selbstkostenanteil von 20-40 Euro, ein Callcenter vermittelt den passenden Berater. Sigrid Goldbrunner war überrascht, wie hoch die Energieberatung in Vilsbiburg etabliert ist. Klimaschutzmanager Georg Straßer ist hierfür die zentrale Anlaufstelle: Er erfasst den individuellen Bedarf und bietet eine Basisberatung. Für Beratungen am Objekt vor Ort vermittelt er geeignete Fachberater. Die Stadt übernimmt bis zu drei Stunden des Honorars für alle Bürger zu allen Energie- und Sanierungsfragen am Haus oder zur Anschaffung und Umstellung der Heizung sowie zu aktuellen Förderprogrammen von KfW und BAFA. Um in den Genuss des städtischen Förderprogramms (Fenstertausch, Außenwand- und Dachdämmung, Energie-Effizienzhaus) zu kommen, ist eine Beratung unabdingbare Voraussetzung. Das Resümee der Beraterrunde zum Angebot der Verbraucherzentrale: Dieses könne man ergänzend zu dem der Stadt beanspruchen, beispielsweise bei Fragen zum Kauf eines Elektrogerätes oder zur „zu hohen“ Heizkostenabrechnung.

drucken nach oben