Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Aktuelle Bekanntmachungen

25.01.2017

Überschwemmungsgebiete des Rettenbachs und des Haarbachs vorläufig gesichert

Für den Rettenbach und den Haarbach auf den Gebieten der Stadt Vilsbiburg und des Markts Geisenhausen hat das Wasserwirtschaftsamt das Überschwemmungsgebiet berechnet und in einem Übersichtslageplan dargestellt. Es weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um die Dokumentation eines natürlichen Zustandes und nicht um eine veränderbare Planung handelt.

Die überschwemmten Flächen sind im Übersichtslageplan im Maßstab 1 : 25.000 flächig blau dargestellt. Dieser und detaillierte Lagepläne im Maßstab 1 : 2.500 können im Landratsamt Landshut, Zimmer 301, und im Rathaus der Stadt Vilsbiburg, Zimmer 113, bis zum 10. Februar während der üblichen Dienststunden eingesehen werden.

 

Das Landratsamt Landshut ist verpflichtet, das vom Wasserwirtschaftsamt ermittelte Überschwemmungsgebiet bekanntzumachen. Mit dieser Bekanntmachung tritt die gesetzliche Fiktion der vorläufigen Sicherung in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gelten die als Überschwemmungsgebiet dargestellten Flächen als vorläufig gesicherte Gebiete. Die Einzelheiten der Bekanntmachung können dem Anschlag an der Amtstafel beim Rathaus entnommen werden.

 

Alle ermittelten und festgesetzten Überschwemmungsgebiete sind im Internet unter der Adresse

http://www.lfu.bayern.de/wasser/fachinformationen/iueg/index.htm

im „Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete" für die Öffentlichkeit dokumentiert. Dort sind auch weitere Informationen über Überschwemmungsgebiete sowie rechtliche Grundlagen und Hinweise zum Festsetzungsverfahren enthalten.

drucken nach oben