Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Text: Vilsbiburger Zeitung vom 14.04.2008, Fotos: Wilhelm Grässle (Modenschau Jeans-O-Thek: Jeans-O-Thek)

Einweihungsfeier in der Unteren Stadt am 11.04.2008

Einweihungsfeier in der Unteren Stadt am 11.04.2008

Untere Stadt feierte offiziell Einweihung

Ein Dankeschön mit buntem Programm

Viele Besucher kamen, um auf den Abschluss der Sanierung anzustoßen Von Cornelia Babl Vilsbiburg. Im Vorfeld hatten sich die Organisatoren ein wenig Sorgen gemacht: Würde ihnen das Wetter, das gerade im April nicht gerade für Beständigkeit bekannt ist, einen Strich durch die Rechnung machen? Doch alle Bedenken erwiesen sich am Freitag als unnötig: Die große Einweihungsfeier in der Unteren Stadt ging bei lauen Frühlingstemperaturen, mit vielen Besuchern und einem bunten Rahmenprogramm über die Bühne - und der Regen kam erst nachher.

Grossansicht in neuem Fenster: Ansprache von Bürgermeister Helmut Haider Bereits um 16 Uhr zur Eröffnung hatten sich etliche Gäste im Zelt eingefunden, das die Organisatoren aufgestellt hatten, um einen reibungslosen Ablauf auch bei Wetter-Eskapaden zu garantieren. Bei Freibier und Schmankerl vom Grill kam bald Volksfest-Stimmung auf.

In bester Laune präsentierte sich auch Bürgermeister Helmut Haider, der bei seiner Begrüßungsansprache auf die Bauarbeiten in der Unteren Stadt zurückblickte. "Wir haben viel Zeit und viel Arbeit investiert", sagte er. Rund zehn Jahre lang habe die Untere Stadt den Stadtrat beschäftigt, und über 125 Änderungsvorschläge seien in die Planungen mit aufgenommen worden. Am Ende habe man aber einen guten Kompromiss gefunden.

Grossansicht in neuem Fenster: Die Jazz-Dance-Gruppe des MMG-GymnasiumsDer Weg bis zur Fertigstellung sei jedoch steinig gewesen, rief Haider den Anwesenden in Erinnerung. Als Mittel aus der Städtebauförderung weggefallen seien, habe der Stadtrat das Projekt weiter vorangetrieben und beschlossen, die Untere Stadt ohne finanzielle Zuwendungen von oben zu sanieren. Dann habe man mit den Ausschreibungen kein Glück gehabt, weshalb die Bauarbeiten viel später als geplant begonnen hätten, so das Stadtoberhaupt. Jedoch habe man es dann geschafft, im Dezember 2007 die Arbeiten abzuschließen.

Grossansicht in neuem Fenster: Die Percussiongruppe um Roland GallnerDas erklärte Ziel der Sanierungsarbeiten laute, die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt zu steigern, weshalb derzeit auch der Stadtplatz neu hergerichtet werde. Insgesamt sei die Untere Stadt optisch "hervorragend gelungen", wie Haider lobte. Künftig werde sie zusammen mit der neuen Vilsbrücke und dem sanierten Stadtplatz eine Einheit bilden - ein Ziel, auf das der Stadtrat schon lange hinarbeite. Ein Anliegen war es Haider auch, den beteiligten Baufirmen, den Anwohnern und den Geschäftsleuten in der Unteren Stadt zu danken. Sie hätten in den vergangenen Monaten viel Geduld bewiesen.

Grossansicht in neuem Fenster: Modenschau der Fa. ZollnerFür Abwechslung sorgte im Lauf des Nachmittags ein buntes Rahmenprogramm. Die Jazz-Dance-Gruppe des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums wurde von den Zuschauern dicht umringt. Zwar sind die Mädchen mehr Platz zum Tanzen gewöhnt als die vergleichsweise kleine Fläche, die ihnen in der Unteren Stadt vor dem Zelt zur Verfügung stand. Trotzdem ließen sie sich unterkriegen und bekamen am Ende viel Beifall für ihren Auftritt. Interessiert lauschten die Besucher auch den Klängen der Percussiongruppe von Roland Gallner.

Grossansicht in neuem Fenster: Modenschau der Jeans-O-ThekViele bunte Eindrücke konnten sie bei den Modenschauen im Zelt sammeln: Mehr als 18 Models zelebrierten bei der Heimtextilienmodenschau der Firma Zollner ein Feuerwerk aus Bettwäsche, Bademänteln, Hausanzügen, Betten und Wolldecken - und so mancher Besucher staunte nicht schlecht, welche spritzigen Kreationen mit Hilfe von Heimtextilien möglich sind. Viel Applaus gab es später auch für die acht Models der "Jeans-O-Thek", die mit viel Schwung die neue Kollektion präsentierten und diverse Jeansmodelle, Shorts, Röcke, leichte Sommerhosen und eine bunte Auswahl an Oberteilen vorführten.

drucken nach oben