Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Aus der Vilsbiburger Zeitung am 13.11.2009

Stadt startet Klimaschutz-Initiative - Auftaktveranstaltung am 19.11.2009

Integriertes Klimaschutzprojekt vilsbiburg - Team
Von links: Nina Hehn und Willi Steinke von ´Identität & Image´, 2. Bürgermeister Johann Sarcher, Matthias Heinz von ´Green City´, Dietmar Rübesam, Bauamt, und Prof. Dr. Manfred Miosga

Auftaktveranstaltung am 19. November in der Grundschul-Aula

Vilsbiburg. Mit Unterstützung durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit startet die Stadt eine lokale Initiative zum Klimaschutz. In einem "Masterplan" für Klimaschutz sollen nicht nur die bisherigen Maßnahmen der Stadt ausgebaut und auf eine breitere Basis gestellt werden. Darüber hinaus sollen in Unternehmen, bei den Hausbesitzern, in den Bildungseinrichtungen und bei den Bürgern Aktivitäten zur Reduktion des Energiebedarfs und zur Verringerung der CO2 Emissionen angeregt werden.

Logo - Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Vilsbiburg"Jeder Einzelne sollte seinen Beitrag leisten, um die drohende Klimakatastrophe abzuwenden", sagt zweiter Bürgermeister Hans Sarcher. Zu Beginn der Arbeiten am Masterplan Klimaschutz steht eine öffentliche Auftaktveranstaltung am 19. November von 19 bis 21.30 Uhr in der Aula der Grundschule, Kirchstraße 6. "Wir laden alle Bürger ganz herzlich ein, sich am Prozess zu beteiligen", sagt zweiter Bürgermeister Hans Sarcher: "Klimawandel ist die Herausforderung des Jahrhunderts. Sie kann nur durch gemeinsames, tatkräftiges und durchdachtes Handeln aller Menschen in Vilsbiburg angegangen werden."

Die Auftaktveranstaltung dient nicht nur der Information der Bürger über die Arbeiten am Klimaschutzkonzept. Zudem sollen Anregungen gesammelt, und Hinweise entgegengenommen werden, wo der Hebel am besten angesetzt werden kann. Die Ideen und Tipps der Bürger sind gefragt. "Wir suchen außerdem Mitstreiterinnen und Mitstreiter für wirksamen Klimaschutz" betont Sarcher, "wir wollen ein breites Bündnis auf die Beine stellen, um unseren Beitrag als Stadt Vilsbiburg zu leisten."

Die beteiligten Fachbüros werden ihre Arbeiten und Ansatzpunkte vorstellen und über den weiteren Prozess informieren. Danach kommen die Bürger zu Wort. Sie sollen ihre Überlegungen zu einem möglichst effektiven Umgang mit Energie einbringen. Auch nach der Auftaktveranstaltung werden die Vilsbiburger über einen Newsletter und über das Internet über die Ergebnisse informiert. Der Newsletter kann per E-Mail oder telefonisch bei der Stadtverwaltung bestellt werden: ruebesam@vilsbiburg.de . Weitere Informationen sind auf www.klima kommune-vilsbi burg.de zu finden.

"Mit Vilsbiburg stellt eine weitere Kommune die Weichen für den Konjunkturmotor Klimaschutz. Bislang haben sich bereits elf Kommunen mit mehr als 120 000 Bürgern mit unseren Klimaschutzkonzepten auf den Weg in eine nachhaltige Zukunft gemacht", freut sich Prof. Dr. Manfred Miosga von "Identität & Image", der beauftragten Managementberatung für strategische Stadt- und Regionalentwicklung.

drucken nach oben