Aktuelle Bekanntmachungen

Text, Foto: Vilsbiburger Zeitung, 10.07.2020.

Ferienprogramm der Stadt vorgestellt – Anmeldung ab 11. Juli möglich

Ferienprogramm der Stadt Vilsbiburg 2020 - Moderner Radl-Parcours...

Abwechslung in Corona-Zeiten

Vilsbiburg. Keine Freunde treffen, den Hobbys nicht nachgehen und auch nicht zur Schule gehen – der wochenlange „Lockdown“ mit Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus war besonders für Kinder und Jugendliche schwer. Bürgermeisterin Sibylle Entwistle und Michaela Wandinger, Organisatorin des Ferienprogramms der Stadt, freut es daher umso mehr, dass es in Vilsbiburg heuer ein Ferienprogramm gibt.

 

Dass die Stadt in diesem Jahr ein Ferienprogramm anbietet, ist nicht selbstverständlich. Zahlreiche andere Gemeinden und Städte haben sich wegen der Auflagen dagegen entschieden. Doch Bürgermeisterin Sibylle Entwistle ist positiv gestimmt: „Mich freut es, gerade wegen Corona, dass wir ein Ferienprogramm anbieten können. Unsere Kinder und Jugendlichen hatten in den letzten Monaten große Einschränkungen durch die Pandemie und daher wollen wir in den Ferien ein bisschen Abwechslung bieten.“

 

Das Ferienprogramm kann natürlich nicht in gewohnter Form stattfinden. Einige Veranstaltungen müssen coronabedingt in diesem Jahr ausfallen. „Es geht nicht alles, wir haben vieles streichen müssen, aber ein bisschen etwas geht schon“, sagte Michaela Wandinger vom Sachgebiet Kinder und Jugend im Gespräch mit der VZ. Veranstaltungen mit 40 Kindern seien einfach nicht machbar, da nicht vermieden werden könne, dass sich Grüppchen bilden und die Kinder zu nah zusammen kommen. Ebenso bei Terminen, wo beispielsweise viele Kinder gleichzeitig einen Hasen streicheln wollen.

 

54 Veranstaltungen im Angebot

 

Das Ferienprogramm kann sich trotz Corona sehen lassen: insgesamt 54 Veranstaltungen können besucht werden. Da die Teilnehmerzahlen reduziert werden mussten, wurden einige Veranstaltungen auf mehrere Termine aufgeteilt, beispielsweise die Zaubervorstellung: statt ein Mal 40 Kindern können zwei Mal 20 Kinder kommen. Da insgesamt weniger Plätze vergeben werden können, dürfen in diesem Jahr pro Kind aus dem Gemeindegebiet Vilsbiburg maximal zwei Veranstaltungen gebucht werden, um die Plätze gerechter zu vergeben. Diese Regelung entfällt ab 20. Juli.

 

Trotz Corona sind auch einige neue Veranstaltungen im Programm. Nach einem Aufruf in der Vilsbiburger Zeitung hatte sich der TSV Haarbach gemeldet. Der Verein bietet zwei Termine zum Fußball- Schnuppertraining an. Auch das Jugendzentrum bietet neue Veranstaltungen an: Batik, Hüttenbau, Urlaub daheim gestalten und Schwedenstuhlbau. Zu den Veranstaltungen kommen die drei Freizeitangebote, für die man sich nicht anmelden muss: Stadtbad, Vilsauen-Entdeckerrallyes und Naturforscherabzeichen am Rettenbach.

 

Pumptrack-Anlage auf TSV-Gelände

 

Als Höhepunkt im Ferienprogramm nannte Michaela Wandinger die Pumptrack-Anlage, die von 4. bis 9. August am Gelände des TSV Vilsbiburg aufgebaut wird. Darauf kann mit Fahrrad, Skateboard oder Inlineskates gefahren werden. Über das Ferienprogramm können sich sechs Teilnehmer pro Termin für eineinhalb Stunden einbuchen.

 

Bei allen Veranstaltungen gilt ein Hygienekonzept. Einheitlich ist dieses nicht, da es unterschiedliche Gegebenheiten gibt. Viele Termine finden auch im Freien statt. Der Kreisjugendring hat entsprechende Empfehlungen herausgegeben: Grundsätzlich gelten die Abstandsregeln, regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren. Die Teilnehmer müssen zu allen Veranstaltungen einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen. Bei Kursen in geschlossenen Räumen, bei denen der Abstand nicht abgehalten kann, muss der Mund- Nasen-Schutz auch getragen werden. Kinder mit Krankheitssymptomen sollen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen.

 

Entwistle sei den Veranstaltern der Termine gerade wegen der schwierigen Rahmenbedingungen und Einschränkungen sehr dankbar. Einige Anbieter, die aus Sicherheitsgründen in diesem Jahr keine Veranstaltungen anbieten, haben bereits für das Jahr 2021 wieder zugesagt, weiß Wandinger.

 

Die Anmeldung für das Ferienprogramm findet wieder ausschließlich über das Internet statt. Wandinger weißt darauf hin, das Internetportal regelmäßig aufzusuchen, da es laufend aktualisiert wird. „Es könnten noch Termine hinzukommen oder abgesagt werden.“ Ein Programmheft gibt es in diesem Jahr nicht. „Das war uns zu kurzfristig. Es kann auch immer noch sein, dass sich etwas ändert.

 

Info
Anmeldebeginn für das Ferienprogramm ist am Samstag, 11. Juli, um 10 Uhr. Die Anmeldung erfolgt wieder ausschließlich unter https:// vilsbiburg.feripro.de. Jedes Kind aus dem Gemeindegebiet kann für zwei Veranstaltungen angemeldet werden. Ab Montag, 20. Juli, werden die Begrenzungen aufgehoben. Die Ferien-Angebote des Kreisjugendrings findet man online unter www.kojalala.de/Ferienprogramm.

 

Foto

Moderner  Radl-Parcours

Während der Pfingstferien wurde  die Pumptrack-Anlage, die über  das Kreisjugendamt organisiert  werden kann, auf dem Gelände des  TV Geisenhausen vorgestellt. Im  Zuge des Vilsbiburger Ferienprogramms  macht diese Sportanlage  von 4. bis 9. August im TSV Sportpark  Station. Diese speziell geschaffene  Strecke für Mountainbikes  und Roller ist so gestaltet,  dass man durch das Hochdrücken  des Körpers („pumping“) Fahrt aufnimmt,  ohne in die Pedale zu treten.

drucken nach oben