Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://https://www.vilsbiburg.de

02.03.2016

Familien musizieren

Familienmusik 2016 - Plakat

Städtische Musikschule Vilsbiburg veranstaltete Konzert „Familienmusik"

Vilsbiburg. Unter dem Motto „Familienmusik" fand am Samstag, 27.02.2016 im Saal der Städtischen Musikschule Vilsbiburg ein Konzert der besonderen Art statt. Die einzelnen Musikstücke wurden jeweils von Familien zum Besten gegeben. Dabei wurde den Zuhörern ein buntes Programm von Barock bis Blues präsentiert.

 

Nach der Begrüßung durch Musikschulleiter Rolf-Ulrich Denzer machten die Geschwister Häglsperger mit dem „Kleinen Walzer", gespielt auf dem Klavier und der Querflöte, den Auftakt. Die beiden Brüder der Familie Barton musizierten als nächstes gemeinsam auf dem Keyboard und Akkordeon die zwei flotten Stücke „Der Gockel und die Henne" und „Gib Gas". Danach waren die drei Schwestern der Familie von Roennebeck auf dem Akkordeon, der Querflöte und der Geige zusammen mit ihrer Mutter am Klavier mit dem „Little Waltz" zu hören. Weiter ging es mit swingenden Klängen. Als Duo, bestehend aus dem Sohn und der Mutter, präsentierte die Familie Härtl mit den Instrumenten Klavier und Schlagzeug den „Backwaters Blues". Mit ihren Blockflöten und dem Stück „Rigandon" entführten die zwei Schwestern der Familie Bauer das Publikum zurück in die Welt der barocken Musik. Den gemeinsamen Klang von Klavier und Querflöte zeigte nachfolgend das Schwesternduo der Familie Holzner mit „Crazy Thing" und „Popcorn". Abschließend bewiesen auch die fünf Geschwister der Familie Speil auf Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug und Marimbaphon ihr Können. Ihr Familienensemble spielte gemeinsam den „Hernando´s Hideaway".

 

Im gesamten Konzert standen, wie anfangs von Herrn Denzer betont, die Familien und das gemeinsame Musizieren im Vordergrund.

 

Text: Regina Winberger, Fotos Sebastian Bortolotti.

drucken nach oben