Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://https://www.vilsbiburg.de

ABV-Gelände: Stadt sucht Investor für Bebauung

ABV-Gelände: Stadt sucht Investor für Bebauung

In der beigefügten Präsentation (siehe "Downloads") finden Sie eine Übersicht über die geplanten Maßnahmen auf dem ehemaligen Gelände der Aktienbrauerei in Vilsbiburg (ABV-Gelände) direkt am Stadtplatz von Vilsbiburg.

 

Nachdem die Stadt Vilsbiburg das gesamte Gelände erworben hat, wurden nach intensiver Diskussion im Stadtrat folgende Nutzungen auf dem Gelände festgelegt:

Einzelhandel,

Gastronomie,

Veranstaltungssaal bzw. Kulturhaus.

 

Die aufgeführten Nutzungen wurden ausführlich untersucht und mit verschiedenen Fachberatern aus den jeweiligen Bereichen überprüft.

 

Die Ursprünge des Geländes der „Aktienbrauerei Vilsbiburg" gehen bis ins Jahr 1806 zurück. 1923 legten mehrere Brauereien der Gegend ihre Braurechte und Brauereinen zusammen und gründeten die AG. Das Gebäude der Brauerei wurde abgerissen. Das ABV-Gelände ist derzeit ohne Nutzung, wird aber von der Bürgern gerne als stadtplatznaher Parkplatz genutzt.

 

Das Gebiet hat eine Größe von ca. 16.500 qm und ist überwiegend im städtischen Besitz. Im Nordwesten des Geländes am Löchl befindet sich eine Parzelle (Haus Nr. 27) in privatem Besitz. Das Haus am Stadtplatz mit der Nummer 28 (Gasthof) muss erhalten bleiben. Es hat eine angemessene rückwertige Erweiterung unter Berücksichtigung des Ensembleschutzes zu erfolgen. Das Wohnhaus in Löchl 3 sowie das Haus in Löchl 6/7/8 werden rückgebaut. Das Gebiet wird zur Vils hin durch den Hochwasserschutz (in Form einer Stützmauer) abgeschlossen. Das Rathaus mit dem denkmalgeschützten Hauptgebäude und dem Anbau grenzt direkt an das Gelände an.

 

Die Auenlandschaft im Süden entlang des Flutkanals dient den Bürgerinnen und Bürgern als Naherholung, aber auch als Rad- und Fußgängerverbindung zum Stadtbad Vilsbiburg.

drucken nach oben