Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://https://www.vilsbiburg.de

Oktober 2012 - Text: Julia Fedlmeier, Foto: Michaela Stahnke

Erfolgreicher "Tag der fröhlichen Harmonika"

Die erfolgreichen Vilsbiburger Musikschüler beim Tag der fröhlichen Harmonika in Kolbermoor (rechts: Ludwig Rottenwallner)

Die Akkordeonschüler der Musikschule Vilsbiburg konnten in Kolbermoor glänzen

Vilsbiburg. Die wochenlange Vorbereitungszeit und die damit verbundenen Mühen von 14 Akkordeonspielern der Musikschule Vilsbiburg  wurde vergangenes Wochenende belohnt: Der "Tag der fröhlichen Harmonika" in Kolbermoor bei Rosenheim war für die Schüler von Ludwig Rottenwallner ein voller Erfolg.


Der "Tag der fröhlichen Harmonika" ist seit Jahren ein angesehener Wettbewerb. Akkordeonisten und Mundharmonikaspieler kommen teilweise aus ganz Deutschland, um am Wettbewerb teilzunehmen. Die Kategorien Solo, Duo, Ensemble und Orchester erfordern einen enormen Zeitaufwand, weshalb sich der Wettbewerb auf zwei Tage verteilte. An beiden Tagen konnten die Musikschüler aus Vilsbiburg vor wunderschönder, beinah antiquarisch wirkender Kulisse im Musikschulsaal in Kolbermoor der Jury ihr Können zeigen.

 

Im Anschluss an die Wertungsspiele fand jeden Abend die Wertungsbekanntgabe statt. Herausragende Teilnehmer in Solo, Duo und Orchester durften ihr Können vor großem Publikum unter Beweis stellen. Die Musikschule Vilsbiburg stellte am Samstag und Sonntag jeweils einen der Solisten: am Samstag durfte Christina Schott mit "Tango pour Claude" das Publikum begeistern, am Sonntag spielte Michaela Kuhn "The Jolly Caballero" im großen Mareissaal in Kolbermoor, wo die Preisverleihungen abgehalten wurden.

 

Bei der Wertung des Vorspiels werden je nach Punktzahl fünf verschiedene Prädikate vergeben,  "mit Anerkennung", "gut", "sehr gut", "ausgezeichnet" und "hervorragend". Die Schüler der Musikschule Vilsbiburg haben folgende Wertungen in den Altersgruppen erreicht:

 

Akkordeon Solo: AG 1: Kilian Dax, sehr gut; Johanna Wagenbauer, ausgezeichnet, 3. Platz; AG 2: Michaela Fuchs, hervorragend, 1. Platz; AG 3: Dustin Stahnke, ausgezeichnet; AG 4: Simon Giglberger, sehr gut; AG 6: Niklas Marx, ausgezeichnet; Julia Kerscher, ausgezeichnet, 2. Platz; punktgleich mit Manuel De Oliveira Da Silva, ausgezeichnet, auch 2. Platz; AG 7: Michael Anzinger, ausgezeichnet; Michaela Kuhn, hervorragend, 1. Platz; AG 8: Christina Schott, hervorragend, 1. Platz.

 

Akkordeon Duo: AG 1: Johanna Wagenbauer und Simone Huber, hervorragend, 1. Platz; AG 3: Julia Kerscher und Niklas Marx, hervorragend, 1. Platz; AG 5: Julia Fedlmeier und Carina Maller, ausgezeichnet, 2. Platz; AG 6: Michael Anzinger und Christina Schott, ausgezeichnet, 1. Platz.

drucken nach oben