Aktuelle Bekanntmachungen

Ortsschilder montiert - Schnedenhaarbach ist ab sofort eine geschlossene Ortschaft

Die Ortsdurchfahrt des Weilers Schnedenhaarbach hat eine Länge von etwa 400 Meter. Sie liegt auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Haarbach und Holzhausen. Die Straße ist beidseitig bebaut, und in der Ortsmitte befindet sich ein Kindergarten. Die Geschwindigkeit war dort bislang auf 50 Stundenkilometer beschränkt. Weil die Kindergartenkinder häufig die Straße überqueren, um in den nahe gelegenen Wald zu gelangen, gibt es Überlegungen, die Höchstgeschwindigkeit im Bereich des Kindergartens auf 30 Stundenkilometer zu reduzieren. Dies darf aber nur auf Straßen angeordnet werden, die sich innerhalb einer geschlossenen Ortslage befinden. Durch die Bebauung kann auch für Schnedenhaarbach eine gewisse Ortsgröße abgeleitet werden, so dass eine Beschilderung mit Ortsschildern möglich war. Aus diesem Grund hat der Bauausschuss am 14. September beschlossen, Schnedenhaarbach als Ort auszuschildern (Die VZ berichtete). Ende vergangener Woche wurden die Ortschilder von Mitarbeitern des Bauhofs montiert. Diese Änderung hat aber zugleich zur Folge, dass man dort jetzt auch am Straßenrand parken darf und die Situation möglicherweise unübersichtlicher wird – eine Sorge, die der Stadtrat nicht teilte, sondern sich auf die Möglichkeit freute, dort sehr bald Tempo 30 anordnen zu können.

drucken nach oben