Aktuelle Bekanntmachungen

Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Landshut vom 25.03.2021

Staatliches Bauamt erneuert die B 299 bei Aich

Staatliches Bauamt erneuert die B 299 bei Aich - Pressekarte

Sie ist nicht mehr in ihrem besten Zustand, die Fahrbahn der B 299 bei Aich, weist Risse und Verdrückungen auf. Doch das ändert sich nach Ostern. Denn dann erneuert das Staatliche Bauamt Landshut die Bundesstraße vom Knoten B 299/B 388 bis kurz nach dem Kreisverkehr in Aich. Für die sechswöchige Bauzeit von 6. April bis Mitte Mai ist der Abschnitt deshalb in Teilen vollständig gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

 

Durch den Austausch der Asphaltschichten wird die Bundesstraße wieder auf Vordermann gebracht. Daneben wird die Einmündung der Werkstraße zur Firma Bulthaupt
mitsamt den Verkehrsinseln erneuert. Die B 299 erhält zudem einen lärmarmen Fahrbahnbelag, wodurch sich die Lärmsituation für die Anwohner verbessert.

 

In der ersten, rund zweiwöchigen Bauphase ist der Abschnitt zwischen dem Knoten B 299/B 388 bis kurz nach dem Kreisverkehr in Aich vollgesperrt (siehe auch
Pressekarte). Der Kreisverkehr selbst bleibt in Querrichtung (Bonbruck – Aich) über die gesamte Bauzeit befahrbar.

 

Der Verkehr der B 299 Richtung Norden wird ab Egglkofen wie folgt umgeleitet:

Richtung Passau
über die LA 45, Bonbruck, LA 1, Aich, und Binabiburg auf die B 388.

Richtung Landshut
über die LA 45, Bonbruck, LA 1, Bodenkirchen und die LA 46 bei Trauterfing auf die B 388.
Richtung München
über die LA 45, Bonbruck, LA 1, Bodenkirchen, LA 1 und Eberspoint bei Mariaberg zurück auf die B 388.

 

Der Verkehr der B 299 aus dem Norden Richtung Altötting nimmt ab dem Knotenpunkt B 299/B 388 bei Aich die großräumige Umleitung über die B 388, Gangkofen,
St 2111 und fährt bei Neumarkt Sankt Veit wieder auf die B 299.

 

Die Umleitung für die zweite Bauphase gibt das Staatliche Bauamt rechtzeitig bekannt.

 

Das Staatliche Bauamt Landshut bittet alle Verkehrsteilnehmer, sich aus Gründen der Verkehrssicherheit und im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme an die ausgeschilderte Umleitung zu halten und keine Schleichwege zu nutzen. Alle Beteiligten versuchen, die Maßnahme so zügig wie möglich durchzuführen.

 

Den Auftrag führt nach öffentlicher Ausschreibung die Firma Schulz Tiefbau aus Taufkirchen aus. Insgesamt investiert der Bund rund 700 000 Euro in die Verbesserung
des Straßenzustandes der B 299.

 

Gut zu wissen: Stets aktuelle Verkehrsmeldungen zu allen Baustellen des Staatlichen Bauamts finden sich unter www.bayerninfo.de. Auf www.stbala.bayern.de informiert
das Staatliche Bauamt über alle seine Maßnahmen und Projekte.

 

Medienkontakt:
Tobias Nagler
Staatliches Bauamt Landshut
Telefon: 0871/9254-114
Email: tobias.nagler@stbala.bayern.de

drucken nach oben