Aktuelle Bekanntmachungen

Die Stadt Vilsbiburg legt großen Wert auf die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Robert Brandhuber, Stephanie Rostalski und Bettina Steinbrückner haben die Chance zur beruflichen Qualifikation genutzt und erfolgreich abgeschlossen.

Stadt Vilsbiburg fördert Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Stadt Vilsbiburg fördert Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und MitarbeiterFotos: Stefan Schütze.

Robert Brandhuber (Mobiler Hausmeister und Feuerwehr-Gerätewart), Stephanie Rostalski (Leiterin Kinderkrippe St. Martin) und Bettina Steinbrückner (Leitung Personalabteilung)

Robert Brandhuber ist als mobiler Hausmeister für die Gebäude der Stadt, die keinen eigenen Hausmeister haben (Kindergarten, Krippe, Museum, VHS usw.), angestellt sowie als Hausmeistervertretung von Grund- und Mittelschule tätig. Mit dem erfolgreichen Lehrgang zum Gerätewart an der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried im Dezember 2020 ist er auch für die komplette Ausrüstung der Feuerwehr der Stadt Vilsbiburg und zum Teil der sieben Feuerwehren im Stadtbereich verantwortlich. Als Gerätewart stellt er die Einsatzbereitschaft und den arbeitssicheren Zustand von Ausrüstungsgegenständen, Geräten und Fahrzeugen der Feuerwehr sicher. Wartungen, Prüfungen und Kontrollen sowie Instandhaltungsarbeiten zählen zu seinen Aufgaben. 

Das Motto von Stephanie Rostalski, als Leiterin der Kinderkrippe St. Martin lautet: „Was immer du tust, tue es mit ganzem Herzen“. Ihre Motivation zur Weiterbildung zur „Fachwirtin Erziehungswesen“ war, das Wissen aus ihrer langjährigen Leitungstätigkeit im frühpädagogischen Bereich und dem damit verbundenen Personalmanagement fachlich noch mehr zu fundieren. Zudem war es ihr wichtig, die betriebswirtschaftlichen Grundlagen zu vertiefen, um die Zusammenarbeit mit dem Träger zu bereichern.

Seit Oktober 2020 übernimmt Bettina Steinbrückner als Leiterin der Personalabteilung die Ausbildungsleitung für die Auszubildenden in der Stadtverwaltung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zum Ausbilder (AdA) an der Bayerischen Verwaltungsschule in Holzhausen am Ammersee wurde ihr die Ausbildungsleitung übertragen. Sie ist von der Einstellung bis zum Abschluss der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten für die Auszubildenden der direkte Ansprechpartner. Um die Ausbildung möglichst interessant und abwechslungsreich zu gestalten, möchte die neue Ausbildungsleitung den Auszubildenden mehr Einblicke bieten und eine gute Stütze bei den schulischen Themen sein. Hierzu werden z. B. Lernnachmittage oder auch gemeinsame Besuche in den Stadtratssitzungen eingeführt.

drucken nach oben