Was Sie über die Bundestagswahl 2021 wissen sollten

Bundestagswahl am 26. September 2021

 

Wie wird gewählt?

Die Wähler haben zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei. Die Anzahl der insgesamt auf die Landesliste entfallenden Stimmen gibt dann den Ausschlag dafür, wie viele Sitze die Liste enthält und welche Bewerber zusätzlich zu den Gewinnern der Direktwahlen in den Bundestag einziehen.

 

Welche Hygieneschutzmaßnahmen sind während der Wahl einzuhalten?

In den Wahllokalen gelten, gemäß der aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die AHA-Regeln wie folgt:

  • Abstand einhalten (mindestens 1,5 m)
  • Hygieneregeln beachten (richtiges Husten, Niesen und gründliches Händewaschen/Desinfizieren)
  • Maske tragen

Es besteht im gesamten Wahllokal, sowie in allen dazugehörigen Wahlräumen und auf allen Begegnungs-/Bewegungsflächen Maskenpflicht (FFP2 Standard oder höher).

Gerne dürfen Sie Ihr eigenes Schreibgerät zum Wählen mitbringen, die Farbe sollte jedoch wischfest und blau sein (Kugelschreiber/Fineliner). Andernfalls werden Ihnen unbenutzte oder desinfizierte Kugelschreiber der Stadt Vilsbiburg zur Verfügung gestellt.

 

Wie erhalten Sie Ihre Wahlunterlagen?

Sofern trotz Corona im Wahllokal gewählt werden kann, sollte man daran denken, seine Wahlbenachrichtigungskarte mitzunehmen. Diese zeigt man vor, um die Wahlunterlagen zu erhalten.

Wie gewohnt, erhalten Sie Ihre persönliche Wahlbenachrichtigungskarte per Post bis spätestens 05. September 2021. In diesem Wahlbenachrichtigungsbrief finden Sie auch das Wahllokal, in dem Sie abstimmen dürfen.

 

Was tun, wenn Sie nicht am Wahlsonntag wählen können?

 

Wie beantragen Sie Briefwahlunterlagen?

Möchte man am Wahltag nicht den Gang zur Urne antreten, kann man sich im Vorfeld alternativ für die Briefwahl entscheiden. Sollten Sie am Wahlsonntag entsprechend verhindert sein (Urlaub, Krankheit o.ä.), können Sie gerne im Internet unter www.vilsbiburg.de Ihre persönlichen Briefwahlunterlagen mit dem Onlinewahlschein beantragen, sobald Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte per Post erhalten haben. Ebenso ist es möglich, die Briefwahlunterlagen im Einwohnermeldeamt im Rathaus, Zimmer E.03 bis E.05 im Erdgeschoss, persönlich abzuholen.

Das Einwohnermeldeamt hat zur Abholung der Briefwahlunterlagen, zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten, am Freitag, 24.09.2021 von 12.30 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

Kann eine andere Person Ihre Briefwahlunterlagen abholen?

Falls die Abholung der Unterlagen durch Sie selbst nicht möglich ist, können Sie jemand anderen mit der Vollmacht (auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes) zur Abholung Ihrer Unterlagen beauftragen.

Bitte bringen Sie oder Ihr Bevollmächtigter zur Abholung den Personalausweis mit und achten Sie darauf, dass die Vollmacht unterschrieben ist (auch Ehepartner und Familienangehörige müssen sich, bei Bedarf, gegenseitig eine Vollmacht zur Abholung ausstellen).

 

Kann man telefonisch Briefwahlunterlagen anfordern?

Eine telefonische Anforderung der Briefwahlunterlagen ist nicht möglich!

 

Welche Unterlagen enthält der Wahlbrief?

Sie erhalten auf Ihren Antrag hin folgende Unterlagen ausgehändigt oder übersandt:

  • Einen Wahlschein. Dieser muss von dem mit der Erteilung beauftragten Bediensteten der Gemeindebehörde eigenhändig unterschrieben und mit dem Dienstsiegel versehen sein. Das Dienstsiegel kann eingedruckt werden. Ist der Wahlschein automatisch erstellt, kann die Unterschrift fehlen; stattdessen kann der Name des beauftragten Bediensteten eingedruckt sein.
  • Einen amtlichen Stimmzettel.
  • Einen amtlichen Stimmzettelumschlag (blau).
  • Einen amtlichen Wahlbriefumschlag (rot), auf dem die vollständige Anschrift angegeben ist, an die der Wahlbrief übersandt werden muss. Er enthält außerdem die Bezeichnung der Ausgabestelle der Gemeinde und Wahlscheinnummer oder Wahlbezirk.
  • Ein ausführliches Merkblatt für die Briefwahl, das alle wichtigen Hinweise enthält und die Briefwahl durch anschauliche Bilder erläutert.
  • Wenn Ihr Wahlbezirk für die repräsentative Wahlstatistik ausgewählt wurde, werden Sie bei der Ausgabe der Wahlunterlagen darüber informiert (zusätzliches Merkblatt).

Wo und wie können Sie Ihre Wahlunterlagen einwerfen/abgeben?

Die Wahlunterlagen können Sie unfrankiert in jeden beliebigen Briefkasten der deutschen Post oder in den Briefkasten am Rathaus einwerfen. Auch die persönliche Abgabe der Unterlagen im Einwohnermeldeamt im Rathaus, Zimmer E.03 bis E.05 ist möglich.

Bei Übersendung per Post sollten Sie den Wahlbrief in Deutschland spätestens am dritten Werktag vor der Wahl absenden, um den rechtzeitigen Eingang sicherzustellen.

 

Kann man die Briefwahlunterlagen noch am Wahlsonntag einwerfen?

Die Abgabe des Wahlbriefes am Wahlsonntag ist nur in die Briefkästen am Rathaus (Stadtplatz 26) und an der Grundschule (Kirchstraße 6) bis 18.00 Uhr möglich.

Der Wahlbrief muss bei der zuständigen Stelle spätestens am Wahlsonntag bis 18.00 Uhr vorliegen, da dann die Wahl endet und mit der Auszählung der Stimmen begonnen wird. Später eingegangene Wahlbriefe können bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Was passiert, wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte am Wahlsonntag vergessen/verlegt haben und zur Wahl gehen wollen?

Sollte man die Wahlbenachrichtigungskarte am Wahlsonntag verlegt haben, kann man trotzdem wählen. Die Wahlhelfer in den Wahlräumen händigen Ihnen nach Vorlage des Personalausweises den Stimmzettel aus.

 

Was tun, wenn Sie bis zum 05.09.2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben?

Bitte wenden Sie sich an einen der nachfolgend genannten Ansprechpartner im Rathaus.

 

Wer sind Ihre Ansprechpartner im Rathaus im Rahmen der Bundestagswahl 2021?

Beantragung/Ausstellung/Abgabe (Brief-)Wahlunterlagen: Einwohnermeldeamt, Zimmer E.03 bis E.05 (EG), Tel. 08741 305-141 oder -142/-143

  • Herr Benjamin Bothur
  • Frau Saranya Sung-Ong
  • Frau Rosemarie Zehentbauer

Wahlleitung

Ordnungsamt, Zimmer E.09 (EG), Gabriele Guckes, Tel. 08741 / 305 130

 

Wie kann ich Wahlhelfer werden?

Sie möchten uns bei der Durchführung der Wahl unterstützen?

Wir freuen uns sehr über jede Hilfe und heißen Sie in unserem Wahl- Team herzlich willkommen. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit der Wahlleitung, Gabriele Guckes, Tel. 08741 305-130 oder unter E-Mail guckes@vilsbiburg.de auf.

drucken nach oben