Vilsbiburg spart Müll

Essensausgabe in kundeneigenen Behältern

In den letzten beiden Jahren hat sich unsere Müllsituation – auch Corona bedingt - nochmal erheblich verschärft. Die Stadt Vilsbiburg als Klimakommune möchte das Abfallaufkommen reduzieren und regt zum „Müll sparen“ an. Doch wie kann das gehen?

Erfahrungen haben gezeigt, dass das Umstellen von Einweg auf Mehrweg beim Kauf bzw. Abholen von Speisen recht gut zu bewerkstelligen ist.

Doch wenn Kunden eigene Behältnisse mitbringen, wissen viele Abgeber von Lebensmitteln nicht, wie sie damit umgehen sollen, um den hygienischen Anforderungen gerecht zu werden. Aus Vorsicht wird den Kunden häufig mitgeteilt, man dürfe diese nicht befüllen.

 

Wir haben zur Aufklärung kürzlich ein Merkblatt des Bayerische Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz an alle uns bekannten Ausgabestationen von (Mittag-)Essen verschickt. Dieses ist auch abrufbar unter  https://www.besser-leben-ohne-plastik.de/wp-content/uploads/sites/35/2019/05/02_StMUV-Merkblatt.pdf

Die Umwelt schonen und dabei auch noch Geld sparen, das ist hier die Prämisse und wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns gemeinsam diesen Weg gehen. Wir würden es begrüßen, wenn Sie als Bürger und Kunde Ihr Mittagessen oder die Brotzeit künftig in Mehrwegbehältnissen abholen würden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Straßer, unser Klimaschutz- und Regionalmanager, gerne zur Verfügung.

drucken nach oben