Mittelschulsanierung - Fertigstellung der Außenanlagen der Mittelschule (06/2019)

Blick aus dem 2. Stock der Mittelschule auf die Außenanlagen und die Multifunkionsfläche.

Multifunktionssportfläche auch außerhalb der Schulzeiten geöffnet

Im Rahmen der Sanierung der Mittelschule Vilsbiburg wurden auch die weitreichenden Freiflächen vom Parkplatz an der Seyboldsdorfer Straße beginnend über den Eingangsbereich und den Pausenhof bis hin zur Wegeverbindung entlang von Friedhofsparkplatz und Kirchplatzarkade neu geordnet. Erster Bürgermeister Helmut Haider, Rektor Werner Neumeier und Bauamtsleiter Gerhard Binner zeigten sich mit der Gestaltung der Anlage sehr zufrieden und freuten sich, dass das Gelände nach drei Jahren den Schülern in den Pausenzeiten wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht. 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Rektor Werner Neumeier, Landschaftsarchitekt Klaus-Peter Dittmar, Bauamtsleiter Gerhard Binner, Stadtjugendpfleger Herbert Dressler...Als Gegenstück zu den beiden Gebäudekörpern des Schul- und des Turnhallentrakts und dem streng orthogonalen Fassadenraster bestehen die Freiflächen der Schule aus großzügigen, vieleckigen Formen. Der Eingangsvorplatz und der Pausenhof befinden sich auf unterschiedlichen Geländeebenen, sind aber durch eine übergreifende Gestaltung zu einer Einheit zusammengefügt. Beide haben einen ruhigen, homogenen Farbasphaltbelag erhalten und werden mit unregelmäßigen Baumpflanzungen gegliedert und gerahmt. Der Pausenhof bietet den Schülern zudem eingetiefte Sitzbereiche und erhöhte Ruhepodeste als Inseln zum entspannten Aufenthalt, zum Reden und zum Spielen.

 

Im Südosten fügen sich an den Pausenhof eine kleine Multifunktionssportfläche mit Basketballkörben und Toren sowie eine Sitzstufenanlage an. Diese sollen auch außerhalb der Schulzeiten zur Verfügung stehen. Durch die Neugestaltung des Lehrerparkplatzes und den Ausbau des öffentlichen Parkplatzes am Kirchenweg wird auch die Parksituation verbessert.

 

Die dem Schulbetrieb direkt zuzuordnenden Flächen werden mit der Gebäudesanierung über die Schulbauförderung gefördert. Die Herstellung des öffentlichen Parkplatzes und der Freizeitsportfläche unterstützen der Bund und der Freistaat im Städtebauförderungsprogramm „Aktive Zentren“ mit einem Anteil von ca. 54 Prozent der Kosten.

 

Fläche Freianlagen Schulbau: ca. 4.950 m², davon ca. 1.600 m² Pausenhof

Fläche Freianlagen Städtebauförderung: ca. 2.050 m²

Fläche Freianlagen gesamt: ca. 7.000 m²

Herstellung / Neuordnung von insges. 44 PKW-Stellplätzen

Neupflanzung von insges. 38 Bäumen        

Herstellungskosten gesamt: ca. 1,2 Mio Euro

 

Foto links: Blick aus dem 2. Stock der Mittelschule auf die Außenanlagen und die Multifunkionsfläche. 

Foto rechts: Rektor Werner Neumeier, Landschaftsarchitekt Klaus-Peter Dittmar, Bauamtsleiter Gerhard Binner, Stadtjugendpfleger Herbert Dressler, Erster Bürgermeister Helmut Haider, Jürgen Sarcher (Bauamt) und Hausmeister Manfred Seidl besichtigten die Außenanlagen der Mittelschule.

drucken nach oben